Dieses Bild wurde eine Art Gemeinschaftsprojekt zwischen meinem Garten und mir. Genauer gesagt lud ich die Natur in meinem Garten ein, sich an der weiteren Gestaltung dieses Bildes zu beteiligen. Dazu legte ich es für mehrere Monate unter einen Haselbusch. Zum Einen interessierte mich, wie das Material auf die Elemente reagieren würde, wie schnell die Farben verblassen würden, was mit der Leinwand passieren würde, und mit dem Keilrahmen. Zum Anderen beobachtete ich, wie das Bild in die Umgebung integriert wurde, wie es von den Lebewesen im Garten genutzt wurde, wie die Hasel, Wind und Wetter und die wechselnden Jahreszeiten das Bild mitformten. Ein Hintergrund zu diesem Versuch ist meine Sichtweise, alles bewusst ist, Stein, Baum oder Tier. Ich bin durch unzählige Faktoren mit allem verbunden bin, was mich umgibt, durch die biologischen und physischen Gegebenheiten. Daher empfinde ich meinen Garten und die darin lebenden Pflanzen, Tiere und Kleinlebewesen als mir absolut gleichwertig, wenn auch verschieden im Ausdruck.



Diaschau ansehen